Programm ab Mai

Liebe Mamas,

Wir haben gute Nachrichten!

Ab dem 10. Mai dürfen wir wieder Angebote vor Ort in unserem Mutter-Kind Treff unter den aktuellen Hygiene-Maßnahmen anbieten.

Für unsere Angebote dürfen bis zu zwei Haushalte (max. 5 Frauen) teilnehmen, mit dem Tragen einer medizinischen Schutzmaske.

 

Wir haben auch wunderbare Online Angebote wie Yoga, Meditation und Entspannung für Mütter, und auch Deutschkurse für Mütter.
Und unsere Angebote im Freien gehen natürlich auch weiter!

 

Für alle Angebote ist eine Anmeldung per Telefon oder Email erforderlich.

Wir freuen uns sehr auf eueren Besuch!

Eueres Shehrazad-Team

App Gesundes Neukölln

Liebe Mamas,

die ersten Lebensjahre eurer Kinder sind besonders prägend und wichtig für die Zukunft eurer Kleinen. Wer liebevoll aufwächst kann später leichter Krisen überwinden und findet schnell Vertrauen zu anderen Menschen. Daher ist eine frühe Unterstützung entscheidend und bewahrt die Kinder vor negativen Entwicklungen.

Gesundes Neukölln

Das Bezirksamt Neukölln hat eine App entwickelt für Schwangere und Familien aus Neukölln. Diese möchten wir euch gerne vorstellen. Die App heißt:  „Gesundes Neukölln“ und ist für Familien mit Kindern von 0-6 Jahren. Die App soll dir und deinem Kind helfen passende Angebote zu finden. Auf der App findet ihr eine große Karte, diese hilft euch den Weg zu eurem Angebot zu finden. Außerdem habt ihr auf der App eine Kategorie: Meine Termine, dort könnt ihr Termine für eure Kinder eintragen und habt somit einen besseren Überblick.

Ihr findet Angebote zum Thema: Beratung, Unterstützung und Hilfe, Bildung, Musik und Kultur, Freizeit, Sport und Bewegung, Gesundheit, Informationen und Austausch, Familiengutscheine und Suchtprobleme und seelische Probleme. Eine Kita-Navigator findet ihr auch, dort könnt ihr nach Kitaplätzen ausschau halten. Zusätzlich könnt ihr euch informieren zum Thema Finanzen (Mutterschaftgeld, Kindergeld, Wohngeld etc.) und findet die richtigen Ansprechpartner für euch.

Die App ist für Schwangere und Familien kostenfrei – iOS und Android.

Wenn ihr Lust habt, dann ladet euch die App doch mal runter. Wir freuen uns, wenn wir euch weiter helfen konnten

Euer Shehrazad-Team

Spiel, Bewegung und Musikgarten

In den ersten Lebensjahren lernen Kinder so viel und schnell wie später nie wieder in ihrem Leben. Viele wichtige Grundlagen für die spätere Entwicklung und das Lernen mit allen Sinnen werden in der frühen Kindheit gelegt.

Wir erlernen mit unseren Kindern musikalisch zu kommunizieren und zu spielen. Spiel ist die „Arbeit“ des Kindes. Musikalisches Spiel bedeutet Rhythmus und Melodie als Interaktion. Je nach Altersgruppe bieten wir unterschiedliche Angebote an.

Unsere Kinder haben Zeit, sich an motorisch anregenden Geräten auszuprobieren: zu klettern, sich durch Tunnel zu wagen und und mutig lustvoll die schräge Holzebene per Popo, auf dem Bauch oder gar laufend zu bewältigen.

„Noch mal!“

Kursleiterin:  Ulrike Mierau, Dozentin für Spiel und Bewegung, Dipl.-Pup., Musikgarten- Kursleiterin

Spielwelten

Liebe Mamas,

„Wenn ein Kind einmal nicht isst, so ist das für die meisten Eltern ein Anlass zu großer Sorge. Wenn ein Kind aber nicht richtig spielt, dann wird das häufig gar nicht bemerkt. Dabei ist letzteres meist ein viel ernsteres Alarmzeichen“

Das Konzept 

Das Konzept von Spielewelten zeigt einen zeitgemäßen und schöpferischen Weg, welche als Basis für das kindliche Spiel dient. 

Hintergrund des Konzepts ist die Idee, für Kinder aber auch Eltern und Pädagogen einen Raum zu schaffen, indem die Kinder Unterstützung und Anregung finden können, um so zu agieren, damit der eigenen Entfaltung, der kreativen Entwicklung und Lebensfreude keine Grenzen gesetzt werden. 

Hierbei handelt es sich um Spielkästen aus Holz, die einerseits zumeist mit unstrukturiertem Material wie Sand, dicken Bohnen, Knete, Wasser oder Mehl gefüllt sind und andererseits mit Spielfiguren, kleinen Tierfiguren, Sieben, Löffelchen usw., an denen Kinder spielen können. Diese Kästen stehen auf dem Boden und laden die Kinder dazu ein, unterschiedliches Material mit allen Sinnen zu erforschen. 

Die Spielekästen sind ein Begegnungsraum mit einer sehr großen Attraktivität. Die unter- schiedlichen Themen und Materialien üben auf die Kinder eine hohe Anziehungskraft aus, sodass die Frage, wer sich sonst noch dort gerade aufhält, in den Hintergrund treten kann. Kinder, die in der Regel nichts miteinander machen, können sich zu zweit und in kleinen Gruppen treffen und es können wundervolle Interaktionen entstehen. Die Spielekästen haben etwas Archaisches wie ein Lagerfeuer, das als Treffpunkt dient, um beieinander zu sein und ins Gespräch zu kommen.

Die Spielgruppe findet immer Samstag von 10:30 bis 12 Uhr statt.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung! 

Liebe Grüße 

Arbenita und Selene. 

“ Treffen im Freien“

Liebe Mamas,

lasst uns zusammen eine Runde machen und im Kiez spazieren gehen! Wir können gemeinsam den Kiez entdecken. Für euch Mamas und eure Kleinsten ist frische Luft wichtig.  Und gemeinsam ist es immer schöner 🙂

Wir können zum Spielplatz, in einem Park gehen oder vielleicht sogar mal die Tiere in der Hasenheide besuchen… meldet euch einfach bei uns per E-mail shehrazad@neukoelln-jugend.de Wir laden euch auch herzlich ein, an unserer Mutter-Kind WhatsApp-Gruppe teilzunehmen. Schickt uns einfach eure Telefonnummer.

Wir freuen uns auf euch!

Eures Shehrazad-Team

 

Bild von Freepik

Einen Steingarten anlegen

Liebe Mamas,

heute haben wir eine Idee, die etwas Vorbereitung bedarf. Ihr könnt sie auch zu einem späteren Zeitpunkt ausprobieren, zum Beispiel im Herbst. Größere Kinder können euch beim Bauen und  Gärtnern auch schon helfen!

Welche Materialien ihr

für einen Steingarten benötigt:

  • Pflanzgefäß (Schublade, Obstkiste, alter Topf etc.)
  • Tonscherben oder Splitt oder groben Kies
  • einen kleinen Sack Blumenerde
  • Sand zum Vermischen mit der Blumenerde
  • Steine, große Stöcker, Muscheln zum Dekorieren
  • Pflanzvlies und Kokosmatte

Welches Werkzeug ihr benötigt:

  • Bohrmaschine
  • Tacker
  • kleine Schaufel
  • kleine Gießkanne

Welche Pflanzen für einen

Steingarten geeignet sind:

  • Fetthenne
  • Gänsekresse
  • Thymian
  • Salbei
  • Moose

Alle Materialien, die ihr nicht zu Hause habt, sowie die Steingarten-Pflanzen, findet ihr im Baumarkt.

Bitte fragt im Baumarkt unbedingt nach winterharten Pflanzen für einen Steingarten, die nicht giftig für Kinder sind.

So geht ihr vor:

Als Erstes benötigt ihr ein Pflanzgefäß. Das kann ein großer Blumentopf, eine alte Blechschüssel oder auch etwas Flaches wie eine ausgemusterte Schublade sein. In den Gefäßboden bohrt ihr mehrere Löcher, durch die überschüssiges Wasser ablaufen kann. Wenn euer Gefäß aus Holz ist, dann tackert von innen Pflanzvlies dagegen, damit das Holz nicht so schnell vermodert. Die unterste Schicht in eurem Steingarten ist die Drainage. Sie erleichtert das Ablaufen des Wassers. Hierzu verwendet ihr Tonscherben (alte zerschlagene Blumentöpfe) oder Bauschutt und größere Kieselsteine. Diese Schicht sollte wenige Zentimeter hoch sein. Darüber breitet eine Kokosmatte, einen Sack oder anderes wasserdurchlässiges Gewebe, damit die Erde nicht in die Zwischenräume der Drainage sickert. Zum Gestalten eures Steingartens könnt ihr jetzt ein paar besonders große Steine im Pflanzgefäß verteilen. Das können Reste von Mauersteinen oder auch besonders schöne Steine aus dem letzten Strandurlaub sein.  Jetzt könnt ihr den restlichen Platz mit einer dünnen Schicht Erde füllen. Die Steingarten-Pflanzen sind nährstoffarme Böden gewöhnt. Fertige Blumenerde solltet ihr daher mit ein wenig Sand und Kies vermischen.

Verteilt nun die kleinen Pflänzchen gleichmäßig in eurem Pflanzgefäß. Bei den meisten Pflanzen könnt ihr vorsichtig den Wurzelballen und die Pflanze teilen. Die Pflanzen müssen nicht sehr tief eingepflanzt werden. Es reicht, wenn der Wurzelballen leicht angedrückt und mit Erde bedeckt ist. Ihr könnt die Pflänzchen auch eng an die großen Steine pflanzen. Zum Schluss solltet ihr den kleinen Garten vorsichtig gießen, damit die Pflanzen eingeschwemmt, aber nicht fortgespült werden.

Euer Steingarten benötigt wenig Pflege, wenig Wasser und ist winterfest. Ihr könnt ihn zusammen mit euren Kindern pflegen und bestaunen. Schaut ab und zu, was sich Neues tut!

Bleibt schön neugierig. Wir wünschen euch alles Gute!

Euer Team des Shehrazad

 

Bild von Macrovector

Wald-Rallye

Liebe Mamas,

wenn ihr mit euren Kindern im Park oder im Wald spazieren geht, nutzt die Gelegenheit gleich für ein lustiges Spiel unterwegs.

Tipp: Falls ihr eine Lupe oder ein Vergrößerungsglas habt, nehmt es unbedingt mit!

Ihr könnt euren Kinder Quizfragen

zur Natur stellen:

  • Welche Pflanzen- und Fleischfresser kennst du?
  •  Was frisst der Igel oder der Fuchs?
  •  Warum verlieren die Laubbäume ihre Blätter im Herbst?
  •  Wer lebt alles am Waldboden?
  • Weißt du, wie dieser Baum heißt? (Das solltet ihr dann aber auch richtig beantworten können 😉 )

Ihr könnt aber auch kleine Challenges

mit euren Kindern machen:

  • Wer sieht das kleinste Tier?
  • Wer sieht das größte Tier? (Nein, Hunde zählen nicht 😉 )
  • Wer findet den schönsten Kienzapfen?
  • Wer findet den längsten Stock?
  • Wer findet den spitzesten, rauhesten oder weichsten Gegenstand?
  • Wer findet etwas, das überhaupt nicht in den Wald oder den Park gehört?

Wenn ihr daraus einen richtigen Wettbewerbt macht, könntet ihr zu Hause euren Kindern einen kleinen Preis überreichen.

Ihr könnt auch ein paar Zweige, Blätter oder Steinchen mit nach Hause nehmen und dort ein Waldbild tuschen oder eine Collage kleben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Sonne tanken!

Viele Grüße, euer Team des Shehrazad

 

Bild von Brgfx

Platz ist in der kleinsten Hütte

Liebe Höhlenforscher, Urlauber, Träumer, Entdecker, liebe Buden-Bauer 🙂

…wisst ihr noch, wie schön das früher war, stundenlang sein eigenes kleines Reich einzurichten?

Alle Kinder lieben es,

in einer eigenen Bude zu spielen!

Vielleicht habt ihr ja zu Hause einen großen Karton übrig (zur Zeit kommt der Paketbote ja etwas häufiger… 😉 ), den ihr nicht mehr benötigt. Bevor ihr den jetzt in die Papptonne quetscht: Baut daraus lieber eine tolle Bude mit euren Kindern. Die Größe des fertigen Hauses richtet sich nach der Größe eures Pappkartons.

  • Ihr könnt ein richtiges Spitzdach formen, wenn euer Karton groß genug ist.
  • Ihr könnt Fenster und eine Tür ausschneiden.
  • Ihr könnt den Karton auch kreativ gestalten oder bunt bemalen.
  • Vielleicht habt ihr noch eine Lichterkette, die ihr innen anbringen könnt.
  • Wenn ihr jetzt noch ein paar Decken und Kissen in eure Bude legt, haben eure Kinder einen wirklich magischen Ort nur für sich.

Ihr könnt euch natürlich auch gern zum Vorlesen mit ins Häuschen falten 😀

Man kann fertig zugeschnittene Sets für diese kleine Papphäuser übrigens auch im Internet bestellen. Die Häuschen kommen dann meist zusammengefaltet als Paket – in einem großen Pappkarton 😉

Wir wünschen euch viel Spaß beim Gestalten und Einrichten und noch mehr Spaß beim Spielen.

Sonnige Grüße, euer Team des Shehrazad

Disko-Fieber

Bild von Freepix

 

Liebe Mamas,

vor einiger Zeit hatten wir im Shehrazad eine Baby-Disko. Erinnert ihr euch daran, falls ihr dabei wart? Unsere Räume waren voller Mamas und Babys, die im Halbdunkeln Cocktails getrunken und mit ihren Babys im Arm getanzt und gelacht haben. Wir fanden es total toll und haben von euch viel positives Feedback dafür bekommen.

Disko mit euren Babys und kleinen Kindern könnt ihr natürlich auch bei euch zu Hause veranstalten. Eine Schummerlampe oder kleine Lichterketten, ein paar tolle Getränke aus Gläsern mit Strohhalm und eure liebste Musik sollten nicht fehlen. Das kann natürlich eine Playlist mit lustigen Kinderliedern sein, aber ihr könnt euren Kindern auch eure Lieblingsbands vorspielen. Gut, vielleicht nicht jede 😉 Aber wenn die Lieder englisch sind, verstehen die Kleinen die Texte nicht, falls diese im Zweifel nicht jugendfrei sind. Und wenn ihr dazu alle zusammen Luftgitarre spielt oder auf der Couch hüpft, ist das ein Riesenspaß. Auch Babys kann man schon zu eurer Lieblingsmusik schaukeln, vielleicht nicht ganz auf volle Lautstärke aufgedreht 😉

Neben Deutsch-Pop eignen sich zum Beispiel auch Neue Deutsche Welle oder 80er und 90er Musik, je nachdem, worauf ihr als Mamas so Lust habt 😀

Macht eine Familiendisko daraus und singt ohne Scham die Texte falsch und schief mit, Hauptsache, ihr habt alle zusammen Spaß. Singen und Tanzen macht den Kopf frei und baut überschüssige Energie ab. Versucht es mal!

Wir wünschen euch eine gelungene Family-Disko! Falls ihr tolle Lieder-Vorschläge habt, schickt sie uns gern per Mail an shehrazad [at] neukoelln-jugend.de – Wir freuen uns!

Alles Liebe von eurem Team des Shehrazad

Babybrei selbst gemacht

Liebe Mamas von Babys im Breikost-Alter 🙂

Jetzt, wo wir zu Hause ja „nix weiter zu tun haben“ ;o) wäre vielleicht die richtige Zeit, mal etwas selbst auszuprobieren. Einige von euch machen es vielleicht schon, andere nicht (beides ist in Ordnung! 🙂 ) – den Babybrei selbst herstellen.

Ihr könnt von einer Sorte eine größere Menge vorbereiten und portioniert einfrieren, dann habt ihr immer eine Notfallportion Brei verfügbar.

Es gibt die Möglichkeit, Kartoffel-Gemüse-Breie herzustellen oder Obst-Breie. Wir zeigen euch einfache Basisrezepte für beides und ihr könnt euch dann in eurer Küche austoben 😉

Rezept für Kartoffel-Gemüse-Brei

Nachdem (!) euer Baby bereits an erste Breie gewöhnt ist (meist wird mit Möhre oder Pastinake begonnen), könnt ihr Kartoffeln zur Sättigung einführen. Die Kartoffeln müsst ihr dazu schälen und in Stückchen weich kochen (ohne Salz). Dann wählt ein mildes Gemüse und kocht es geschält und in Stücken gar (die Sorte, mit der ihr eingestiegen seid oder Zucchini, Brokkoli, Hokkaido Kürbis, Fenchel, Erbsen,…). Achtet darauf, dass das Gemüse nicht bläht (also z.B. kein Kohl), das könnte eurem Baby Bauchweh verursachen. Den Gemüse-Sud (das Koch-Wasser) hebt ihr auf. Anschließend quetscht ihr die Kartoffel- und Gemüsestückchen und gebt soviel Sud dazu, bis der Brei eine feinflüssige Konsistenz hat. Bitte nicht pürieren, sonst habt ihr Kartoffel-Stärke-Kleister 😉 Gebt zum Schluss einen Löffel Oliven-Öl hinzu. Anfänglich werden eure Babys nur ganz kleine Portionen essen, das ist völlig in Ordnung. Erst, wenn ihr zu der Mahlzeit keine Milch mehr zufüttert, wird sich die Portion langsam auf circa (!) 150 Gramm erhöhen. Die Menge unterscheidet sich ebenso von Kind zu Kind wie die Geschmäcker.

Achtung: Kartoffelbrei lässt sich nur bedingt einfrieren. Wenn ihr hier Portionen vorrätig anlegen wollt, dann bereitet vielleicht lieber nur das Gemüse z.B. in Eiswürfel-Formen vor und kocht die Kartoffel frisch dazu.

Rezept für Obstbrei

Süßes kommt schon bei den Allerkleinsten gut an, deshalb werdet ihr wahrscheinlich weniger Probleme mit der Akzeptanz von Obstbrei haben. Als erstes Obst eignet sich geschälter und weichgekochter Apfel mit gequetschter Banane, aber auch alle Beeren-Sorten oder weiche Birne oder Pfirsiche. Das Obst solltet ihr umso feiner pürieren, je jünger euer Baby ist. Ihr könnt später auch beginnen, den Obstbrei mit Getreide zu versehen. Hier eignen sich Schmelzflocken aus Hafer oder Hirse. Ein Teelöffel Öl pro Portion erhöht den Energiegehalt und sättigt länger. Auch hier solltet ihr die Portionsgröße nach und nach erhöhen – euer Baby wird euch deutlich signalisieren, wenn es genug hat.

Kleiner Tipp zum Schluss:

Die Frage, wann euer Baby bereit für seinen ersten Brei ist, lässt sich pauschal sehr schwer beantworten. Lasst euch nicht verunsichern von den Altersangaben auf zum Beispiel Breigläschen. Euer Kind ist nicht das „Durchschnittsbaby“ und das ist auch wirklich gut so 😀 Diese Monats-Angaben sind nur grobe Richtwerte! Manche Babys beginnen tatsächlich schon mit fünf Monaten, andere erst kurz vor ihrem ersten Geburtstag mit halbfester Nahrung. Euer Baby ist bereit für Brei, wenn es seinen Löffel nicht mehr rückwärts aus dem Mund schiebt, wenn es neugierig auf euer Essen schaut und den Mund mit aufmacht, sobald ihr von eurem Essen abbeißt. Habt euer Baby zu euren Mahlzeiten mit am Tisch (auf dem Schoß oder in einer flachen Babywippe) und esst zusammen. So werdet ihr bemerken, wann euer Schatz erstes Interesse an „richtigem“ Essen zeigt.

Und noch etwas: Ihr seid keine schlechteren Mütter, nur weil ihr keine Lust oder keine Zeit zum Selbstkochen habt. Ihr alle leistet Großartiges für eure Kinder, seid stolz auf euch!!!

Alles Liebe wünscht euch euer Team des Shehrazad

Neue Rezepte gegen Langeweile

„Mama, was können wir spielen?“

 

„Mamaaaa, mir ist so laaaanweilig…!“

 

Liebe Mamas,

wer kennt das nicht? So langsam gehen euch die Ideen aus, was ihr mit euren Kindern machen könnt?

Wir haben ein paar Vorschläge für euch!

Ideen für draußen:

Geht zu einer Zeit in den Park, zu der nicht so viele andere Leute auch dort sind, zum Beispiel am frühen Vormittag. Und dann sammelt zusammen Blätter, bewundert die Frühlingsblumen und vielleicht auch ein paar vorwitzige Spatzen.

Springt durch Pfützen.

Sammelt Stöckchen, Borke, Blätter und Steine und bastelt daraus zu Hause etwas. (Eine Heißklebepistole hält hier besser als eine Klebestift, aber Vorsicht vor Verbrennungen!)

Sammelt große Steine und bemalt sie zu Hause. Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Es gibt dazu eine Aktion in Nord-Deutschland, wo Eltern mit ihren Kindern Steine bunt bemalen und dann als Mutmacher für den nächsten Finder im Park auslegen. Ob ihr eure Steine behaltet oder weiter verschenkt, bleibt natürlich euch überlassen.

Malt mit Kreide auf einen freien Gehweg, den Innenhof oder eine nicht-befahrene Straßenseite. Ihr könnt auch Hüpfekästchen spielen (Wer kennt das noch…? 😀 )

Geht Laufrad, Roller, Fahrrad fahren. Hauptsache, Bewegung an der frischen Luft. Nutzt dazu auch kleine Wege wie zum Beispiel zum Bäcker.

Beobachtet mit euren Kindern nachts den Sternenhimmel.

Pustet Seifenblasen 🙂

Versucht, mit Hilfe von Apps, die Vogelstimmen zu erkennen. Tipp: Der NABU bietet hierfür eine kostenlose App an.

 

Ideen für drinnen:

Tuscht ein Bild oder knetet ein Kunstwerk (dazu könnt ihr Knete verwenden oder auch Salzteig).

Lasst eure Kinder eine Bude bauen. Ihr braucht dazu nur Decken und einen Tisch/Wäscheständer/Couch, über die ihr die Decken ausbreitet. In einer Bude spielen ist einfach nur toll und regt die Phantasie an. Lasst die Bude wenn möglich auch ein paar Tage stehen, eure Kinder werden sie immer wieder neu „erfinden“.

Macht ein Picknick im Wohnzimmer. Decke auf den Fußboden, Puppengeschirr und Kekse und los geht´s 😀

Pflanzt mit euren Kindern Kresse und bestaunt sie beim Wachsen. Kresse gelingt wirklich einfach!

Spielt erste Brettspiele mit euren Kindern. DER Klassiker: Mein erstes Obstgarten Spiel. Vielleicht fangt ihr auch erste Puzzles an.

Baut eine Kugelbahn aus leeren Klopapier- oder Küchenpapierrollen. Ihr könnt sie an einer Zimmertür lang herunter führen. Ihr braucht genügend Papprollen, viel Klebeband oder Washi-Tape und eine große Kugel (über 3cm Durchmesser!)

Spielt verstecken mit euren Kindern. Und dann lasst sie gewinnen 🙂

Hört ein tolles Hörspiel zusammen.

 

Wir hoffen, ein paar der Ideen haben euch angesprochen. Wir freuen uns auf eure Tipps und Erfahrungen.

Lasst es euch nicht langweilig werden und versucht, das Beste aus dieser intensiven Familienzeit zu machen.

Alles Gute wünscht euch euer Team des Shehrazad

 

Basteln zu Ostern

Bild von Freepik

 

Liebe Mamas,

auch, wenn eure Kinder noch ganz klein sind: Es gibt tolle Ideen, was ihr gemeinsam für Ostern basteln könnt. Die Omi freut sich zum Beispiel riesig über einen lieben Brief von euch mit einem Kunstwerk ihrer kleinen Lieblinge.

Wir haben euch hier

ein paar Ideen zusammengestellt:

  1. Mit Fingermalfarbe (oder Stempelfarbe) könnt ihr tolle Bilder gestalten mit Fingerabdrücken. Dazu tupft ihr die Fingerspitzen in die Farbe und anschließend auf festes Papier, z.B. Tonpapier. Ihr könnt mit dem Daumen oder Zeigefinger tolle Bilder gestalten, zum Beispiel einen Osterhasen oder eine knallbunte Blumenwiese.
  2.  Ihr könnt eure kleinen Künstler auch einen großen Pappkarton ganz bunt mit Fingermalfarben betupfen lassen und schneidet aus diesem Karton anschließend ca. 10cm große Ostereier aus. Diese könnt ihr dann am oberen Rand mit einer Nadel durchstechen und eine Schnur durchfädeln. Dann könnt ihr die bunten Papp-Ostereier an euren Osterstrauß hängen. Das macht gleich gute Laune im Wohnzimmer und ihr habt die Bilder immer im Blick.
  3.  Falls ihr Fenstermalstifte zu Hause habt (kann man im Internet bestellen), könnt ihr eure Kinder auch das Kinderzimmer- oder Balkonfenster verschönern lassen. Denkt immer daran, Kunst liegt im Auge des Betrachters – freut euch, wenn eure Kinder kreativ sind, auch wenn nicht alles gleich perfekt aussieht ;o)
  4.  Wenn eure Kinder schon beginnen, mit ersten Bastelscheren zu schneiden, lasst sie bunte Schnipsel ausschneiden und klebt daraus einen bunten Blumenstrauß für die Oma.
  5.  Was natürlich immer Spaß macht: Ausmalbilder. Viele Vorlagen für Osterbilder und auch andere Bilder findet ihr auf dieser Seite.

Noch ein kleiner Tipp: Im Kindergartenalter beschäftigen sich die Kinder gern länger mit einem Thema, das heißt ihr könnt über mehrere Tage verteilt verschiedene Angebote zum Beispiel zum Thema Ostern machen.

Schaut einfach, wofür eure Kinder sich begeistern.

Das können auch die Helden beliebter Kinderserien sein oder Themen, für die schon die Eltern in ihrer Kindheit begeisterten, wie zum Beispiel Feuerwehr, Dinos, Märchen.

 

Wir würden uns wie immer über eure Anregungen und Bilder freuen. Schreibt uns im Kommentarbereich oder sendet uns Fotos der Kunstwerke eurer Kinder an shehrazad [at] jugend-neukoelln.de

Frische Frühlingsgrüße von eurem Team des Shehrazad!

Zusammen singen

Bild von Gstudioimagen

Liebe Mamas,

Kinder sind so ein dankbares Publikum. Egal, wie schief ihr singt, sie werden es lieben 😀

Falls ihr euch einen lustigen Nachmittag machen wollt:

Nichts macht so schnell gute Laune

wie gemeinsam singen.

  • Wenn ihr eine Konsole zu Hause habt, spielt Let´s Sing oder SingStar zusammen. Ihr werdet euch kugeln vor Lachen 🙂
  • Falls ihr nicht mehr ganz so textsicher seid, schaut mal auf  www.singkinderlieder.de – hier sind Texte und kurze Videos für die Melodien eingestellt. Die Auswahl ist wirklich riesig.
  •  Youtube und Spotify bieten unendlich viele Lieder an, die zum Mitsingen anregen. Vielleicht haben eure Kinder ja auch schon Lieblingslieder, nach denen ihr suchen könnt.
  •  Am schönsten sind manchmal einfach die guten, alten Kinderlieder, kramt doch mal in eurer Erinnerung ;o)

Ein paar Beispiele für Lieder, die euren

kleinen Kindern viel Spaß machen, wären:

  • Lalelu, nur der Mann im Mond schaut zu
  •  Backe, backe Kuchen
  •  Hoppe, hoppe Reiter (das macht als Kniereiter-Spiel besonders viel Spaß)
  •  Bruder Jakob
  • Aramsamsam
  • Auf einem Baum ein Kuckuck saß
  •  Hampelmann-Lied
  • Unterschied-Lied
  • Fähnchenlied

Fallen euch noch weitere Kinderlieder ein? Wir freuen uns auf eure Tipps und Anregungen im Kommentarbereich!

Habt einen sonnigen Start in den April,

euer Team des Shehrazad

 

Lesen und lesen lassen

Bild von Vectorpocket

 

Liebe Mamas,

falls euch so langsam die Bilderbücher ausgehen… ;o) gibt es hier eine tolle Seite, auf der kostenlos schöne Kinderbücher verfügbar sind. Gemeinsames Lesen fördert die Sprachentwicklung eurer Kinder und ist eine tolle Gelegenheit zum Kuscheln und Abschalten.

Auf www.einfachvorlesen.de findet ihr für verschiedene Altersgruppen (3 Jahre, 5 Jahre, 7 Jahre) jeweils drei Buchtipps und jetzt zusätzlich auch noch drei extra Geschichten.

Macht es euch auf der Couch, im Bett

oder im Kuschelsessel gemütlich und los geht´s !

So könnt ihr euch das unfreiwillige zu Hause bleiben auch schön machen. Nutzt diese Pause als ganz besondere Zeit für eure Familie.

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

In Kontakt bleiben

Liebe Mamas,

gerade jetzt fällt uns schmerzlich auf, wen wir im Alltag vermissen: die Freundinnen und Freunde, die Geschwister und Eltern, die liebe Nachbarin, die nette Frau an der Bäckertheke, die Kinder vermissen ihre Freunde aus Kita und Schule….

Die Gelegenheit ist jetzt gut, neue und alte Wege zu finden, um in Kontakt zu bleiben.

Wie könnt ihr zur Zeit im Gespräch bleiben,

wenn ihr eure Lieben nicht sehen könnt?

  • Ganz alter Hut: Schreibt eine Postkarte oder malt mit euren Kindern ein Bild. Bastelt eine Kleinigkeit, steckert etwas mit Bügelperlen, legt ein Foto von euch dazu, … Und dann schickt ihr Oma und Opa einen lieben Brief. Das beschäftigt die Kinder zu Hause :o) und ihr habt einen kleinen Spaziergang zum gelben Briefkasten. Über eine Überraschung im Briefkasten freut sich jeder. Auch die Kita- und Schulfreunde freuen sich über Post.
  •  Nicht mehr wegzudenken: Ruft einfach mal an! Wer Video-telefonieren kann, noch besser. Kinder verstehen das ab circa 3 Jahren und freuen sich riesig darüber, ein liebes Gesicht mal wieder zu sehen.
  •  Was auch eine Freude bereitet: Versendet kurze Videos über z.B. WhatsApp an die Familie. Wie ihr zusammen auf der Couch hoppst oder ein lustiges Lied singt. Das ist mega süß und zaubert allen ein Lächeln auf die Lippen. Vielleicht richtet ihr auch einen extra Chat ein, um euch mit bestimmten Herzensmenschen auszutauschen.
  •  Wenn ihr im Supermarkt oder beim Bäcker seid: Sagt der lieben Verkäuferin einfach Danke für ihre Arbeit. Das tut gut.
  •  Eine tolle Aktion für Kinder: #regenbogengegencorona – Malt einen großen Regenbogen und hängt ihn in euer Fenster. Diese Aktion läuft gerade weltweit und soll Kindern Mut machen. Die Kinder können zuerst zu Hause ein kleines Kunstwerk zaubern. Beim Spazierengehen können sie dann die Regenbögen in den Fenstern anderer Familien bewundern. Einen kurzen Artikel und eine Vorlage dazu findet ihr hier.

Diese Zeit ist für uns alle nicht leicht und für die Kinder sehr schwer zu verstehen. Gebt ihnen Halt, kuschelt viel gemeinsam und freut euch darauf, eure Lieben bald wieder alle in den Arm nehmen zu können.

Wir wünschen euch viel Kraft dabei.

Euer Team des Shehrazad

Entdecker-Parcours für zu Hause

Liebe Mamas,

wenn ihr eure Babys und Kleinkinder zu Hause bespaßen möchtet, baut ihnen doch jeden Tag eine neue Krabbelstrecke im  im Kinderzimmer auf! Aus leeren Kartons oder dicken Kissen, Zewa-Rollen oder Luftballons könnt ihr verschiedene Stationen oder Spiele-Ecken zum Entdecken und Erkunden gestalten. Viele Haushaltsgegenstände sind super spannend für kleine Eroberer und sie können sich überraschend lange damit beschäftigen. Wir geben euch ein paar Anregungen:

  • Leere Plaste-Flaschen mit großen Öffnungen (z.B. Smoothie-Flaschen) könnt ihr - ausgespült und getrocknet - mit kleinen Gegenständen befüllen wie Klammern, Knöpfen, Perlen. Ihr könnt auch Linsen, Reis, Bohnen oder Glasmurmeln einfüllen. Wichtig ist nur, die Flasche wirklich fest zu verschrauben. Bei Kleinteilen droht sonst Erstickungsgefahr!
  •  Von Babybrei-Gläsern könnt ihr die gereinigten Deckel sammeln und sie in einer Schüssel zum Erkunden hinstellen.
  •  Alles, was Geräusche macht, ist spannend für die Kleinen: ein Schneebesen, in den ihr das Innere eines Überraschungseis geklemmt habt, Kochtöpfe, Plastegeschirr, Kochlöffel aus Holz, ...
    •  Knisternde Sachen sind auch spannend (z.B. Taschentuchpackungen, Knisterfolie) - bei Plastikfolien (z.B. auch Luftballons) müsst ihr aber immer darauf achten, dass euer Schatz kein Stückchen mit seinen Mausezähnchen abbeißt 😉
  •  Auch Sachen aus der Natur sind immer ein tolles Erlebnis für Kinder: große Kienzapfen, Holzstückchen, Blätter, große Muscheln. Hier bitte auch immer darauf achten, dass eure Kleinen nichts abbeißen bzw. die Teil von ungiftigen Pflanzen stammen.
  •  Und als Letztes: in diesem Alter ist Aus- und wieder Einräumen noch total spannend 🙂 Gebt euren Kindern ein Schrankfach extra gefüllt für sie, das sie nach Herzenslust ausräumen dürfen. Am besten sind die "echten" Haushaltsgegenstände, mit denen ihr auch vor ihren Augen werkelt. Kellen, Brettchen, Plastikschälchen etc.

Als "Eselsbrücke" zum Thema Verschlucken: Bis ca. 3 Jahre sind alle Gegenstände kleiner als circa 3,5cm potenziell gefährlich, das entspricht etwa einem Tischtennisball. Also Perlen, Nüsse, Kastanien/Eicheln, Büroklammern, Münzen, kleine Essensbissen wie Weintrauben, Popcorn, Apfelstückchen. Eure Kinder erkunden einfach ALLES mit dem Mund, also habt immer einen Blick auf sie 😉

Wir wünschen euch viel Spaß und einen abwechslungsreichen Tag mit euren Kindern!

Und denkt daran: Ihr leistet jeden Tag Großartiges für eure Familie. Seid stolz auf euch!!!

Bleibt schön gesund,

euer Team des Shehrazad

Erinnerungen an ganz kleine Hände schaffen

Liebe Mamas von ganz kleinen Babys,

auch wenn man oder besser frau 😉 das in langen und durchwachten Nächten schwer glauben mag, die Baby-Zeit verfliegt ganz schön schnell und schwupps, ist euer Schatz ein Krabbelkind oder Laufanfänger und die kleinen Knubbelfüße und Patschhändchen sind gar nicht mehr so klein. Damit ihr diese außergewöhnliche Zeit immer in Erinnerung behaltet, haben wir heute eine Idee für euch:

Hand- und Fußabdrücke

Das erfordert bei Babys ein wenig Geschick, daher wählt ihr dazu am besten einen Moment, wenn sie entspannt sind oder auch schlafen. Ihr könnt die Abdrücke mit Fingermalfarbe oder auch Stempelfarbe herstellen. Nehmt dazu einen schönen und festen Karton oder Tonpapier und bestreicht die Hand- oder Fußflächen mit Farbe bzw. taucht sie in ein Stempelkissen. Anschließend die Hand abgespreizt (das ist etwas knifflig) auf die Unterlage drücken und mehrere Versuche starten, damit ihr ein paar Testversuche habt. Später nach dem Trocknen könnt ihr die Abdrücke einrahmen, das ist eine tolle Erinnerung.

Was auch sehr schön aussieht, ist ein Abdruck von Händen und Füßen in Salzteig. Dazu stellt ihr eine kleine Masse Salzteig her: Dazu mischt ihr eine Tasse Mehl, eine halbe Tasse Salz, eine halbe Tasse Wasser und einen kleinen Teelöffel Öl und verknetet die Masse anschließend. Ihr könnt auch den Teig von vornherein mit Lebensmittelfarben einfärben. Die Masse ist luftdicht verpackt ein paar Tage frisch. Offen sollte sie jedoch zügig verarbeitet werden, da sie sonst antrocknet.

Nehmt nun eine gute Handvoll Salzteig, walzt ihn flach aus und legt ihn entweder auf einen runden Pappteller oder drückt ihn gleich durch einen Passpartout-Papprahmen hindurch. Hier könnt ihr ebenfalls eine oder beide Hände oder Füße als Abdruck gestalten.

Ihr könnt auch aus den Abdrücken lustige Bilder basteln, zum Beispiel Schmetterlinge oder eine Reihe mit Fußspuren.

Den Salzteig lasst ihr liegend mehrere Tage auf der Heizung/in der Sonne trocknen. Anschließend kann der Salzteig mit Klarlack lackiert oder mit Tuschfarbe bemalt werden, wenn ihr mögt.

Übrigens: Auch größere Geschwisterkinder basteln total gern mit Salzteig, aus dem sie Figuren kneten können.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß dabei und würden uns über ein Foto eurer Kunstwerke sehr freuen.

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

Backen mit kleinen Kindern

Lust, gemeinsam zu Backen?

Liebe Mamas,

wenn ihr mit euren Kindern gemeinsam backen möchtet, wir haben hier zwei ganz einfache Rezepte 😀

Und nicht vergessen: Das Beste am Helfen ist, hinterher den Löffel abschlecken zu dürfen. Wisst ihr noch, so, wie früher bei Oma…. 🙂

Viel Spaß gemeinsam wünscht Euch Euer Team des Shehrazad

1) Konfetti-Kuchen

Zutaten

  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 5 mittelgroße Eier
  • 150 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 180 Milliliter Orangenbrause
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Zuckerguss und bunte Zuckerstreusel zum Dekorieren
  • evtl. geeignetes Obst für den Teig, z.B. Blaubeeren

Zubereitung

  • Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eier mit dem Zucker einige Minuten hellschaumig schlagen.
  • Mehl und Backpulver vermischen. Im Wechsel mit dem Öl unterrühren. Zuletzt die Brause nur kurz unterrühren, damit die Kohlensäure nicht entweicht. Teig auf dem Blech verstreichen. Optional Blaubeeren in den Teig plumpsen lassen. Kuchen ca. 20-25 Minuten backen und zwischendurch mit einem Holzstäbchen prüfen, wann er durchgebacken ist (wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt).
  • Den Kuchen abkühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguss sowie buntem Zucker-Konfetti oder -Streuseln verzieren

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  .. . . . . . . . . . . .

2) Blitzschneller Tassenkuchen mit Schokolade

Zutaten

  • 1 Esslöffel weiche Butter
  • 1 Esslöffel Milch
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Mehl
  •  1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Schokodrops

Zubereitung

  • Die Butter bei ca. 300 Watt etwa 20 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen lassen. Das Behältnis am besten mit einem Tellerchen oder Deckel bedecken, damit das Fett nicht spritzt.
  • Das Ei mit dem Zucker und der Milch in der Tasse ca. 1 Minuten kräftig aufschlagen. Mehl und Backpulver dazugeben, dann Butter ebenfalls kurz unterrühren. Nach Belieben einige Schokodrops mit in den Teig geben.
  • Tassenkuchen bei 800 Watt (bzw. der höchsten Stufe) für nur eine Minute (!) in der Mikrowelle “backen”. Die Zeit kann je nach Gerät und Leistung etwas variieren! Kurz abkühlen lassen, mit einigen Schokodrops garnieren und genießen!

Ihr könnt das Rezept natürlich auch variieren, z.B. mit Kokosraspeln oder gemahlenen Mandeln, Streuseln, Banane (yummy…).

Viele andere tolle Rezepte findet ihr unter anderem hier.

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und schickt uns gern auch lustige Fotos von euren Backabenteuern!

Bild von Rawpixel.com

Neuer Termin Nachmittags-Café!

Liebe Familien,

ab März findet unser Mutter-Kind-Nachmittags-Café jeden Donnerstag von 14:00-17:00 Uhr statt. Der Termin dienstags entfällt.

Wir freuen uns auf euch 🙂

Liebe Grüße von eurem Shehrazad-Team!

Mic dejun „Mama și copilul“

Vineri, 28.02.2020, de la ora 9.30, doua reprezentante ale proiectului Stadtteilmütter (mămicile din cartier) ne vor oferi informații despre sănătatea copilului in primul an de viața și ajutorul financiar de care puteți beneficia chiar din perioada sarcinii.

Informațiile sunt in limba germana, araba și romana.

Cafea, ceai, fructe, pâine și unt vor fi oferite din partea noastră. Daca doriți puteți aduce și alte produse.

*Mutter-Kind-Frühstück zu den Themen Gesundheit und finanzielle Unterstützung: 28. Februar*

Am 28. Februar werden uns zwei Stadtteilmütter zum Mutter-Kind-Frühstück begleiten.

Unsere Themen diesmal: Kindergesundheit im ersten Lebensjahr & finanzielle Unterstützung bereits in der Schwangerschaft beantragen

Sprachen: Deutsch, Arabisch & Rumänisch

Wie immer ab 9:30 Uhr im Shehrazad. Kaffee, Tee sowie Obst, Brot & Butter sind vorhanden, über alles Weitere freuen wir uns eurerseits 🙂

*Karneval-Fest am 25. Februar*

Liebe Mamas & Kinder,

am 25. Februar wollen wir mit euch gemeinsam die bunte fünfte Jahreszeit feiern!

Los geht es um 15 Uhr und bis 17 Uhr werden wir tanzen, basteln und die gemeinsame Zeit genießen. Natürlich freuen wir uns über viele bunte Kostüme 😉

Damit es eure eigene Feier wird, würden wir uns auch freuen, wenn ihr uns bei der Organisation und Durchführung unterstützen könntet. Ob Deko mitbringen, beim Aufbau helfen oder Kinderschminken – wir freuen uns über jede Hilfe!

Also, wir basteln schon einmal unsere Kostüme und freuen uns auf euch!

*Babykost einfach selbst gemacht – Kochworkshop am 28. Februar*

Babykost gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen überall zu kaufen. Dabei ist das Selbermachen eine leichte, gesündere und kostengünstige Alternative. Was brauchen Kinder in welchem Alter? Welche Nährstoffe sind wichtig? Wie können die fertig gekochten Gläschen/Portionen haltbar gemacht werden? Für alle (zukünftigen) Mamis & Papis im Ganghofer-Kiez und Umgebung: Bei unserem Kochworkshop mit Diätassistentin Catrin Bechimer stellen wir uns diesen und weiteren Fragen rund um die Kinderernährung und zaubern mit gerettetem Obst und Gemüse leckere und abwechslungsreiche Babykost! Dabei lernt ihr viele Tipps und Tricks, wie ihr eure kleine Raupe Nimmersatt (kulinarisch) verwöhnen könnt. Eure Kleinen sind natürlich herzlich willkommen!

Da der Workshop so gut angekommen ist, bieten wir ihn nochmal an: 28. Februar 2020 15-18 Uhr im Shehrazad.

Die Teilnehmer*innenzahl ist jedoch begrenzt, deswegen bitten wir um eine Anmeldung zum Workshop.

*Baby-Disco am 3. Dezember*

Am 3. Dezember 2019 von 15-17 Uhr findet im Shehrazad die erste Baby-Disco statt! Die Tanzfläche gehört dabei ganz den Babys, Kleinkindern und Müttern und bei der Musik kommen sowohl die Kleinen als auch Großen ganz auf Ihre Kosten. Der Eintritt ist frei, gegen Spende gibt es sogar alkoholfreie Cocktails.

Wir freuen uns auf euer Kommen und eine volle Tanzfläche!