Programm ab Mai

Liebe Mamas,

Wir haben gute Nachrichten!

Ab dem 10. Mai dürfen wir wieder Angebote vor Ort in unserem Mutter-Kind Treff unter den aktuellen Hygiene-Maßnahmen anbieten.

Für unsere Angebote dürfen bis zu zwei Haushalte (max. 5 Frauen) teilnehmen, mit dem Tragen einer medizinischen Schutzmaske.

 

Wir haben auch wunderbare Online Angebote wie Yoga, Meditation und Entspannung für Mütter, und auch Deutschkurse für Mütter.
Und unsere Angebote im Freien gehen natürlich auch weiter!

 

Für alle Angebote ist eine Anmeldung per Telefon oder Email erforderlich.

Wir freuen uns sehr auf eueren Besuch!

Eueres Shehrazad-Team

App Gesundes Neukölln

Liebe Mamas,

die ersten Lebensjahre eurer Kinder sind besonders prägend und wichtig für die Zukunft eurer Kleinen. Wer liebevoll aufwächst kann später leichter Krisen überwinden und findet schnell Vertrauen zu anderen Menschen. Daher ist eine frühe Unterstützung entscheidend und bewahrt die Kinder vor negativen Entwicklungen.

Gesundes Neukölln

Das Bezirksamt Neukölln hat eine App entwickelt für Schwangere und Familien aus Neukölln. Diese möchten wir euch gerne vorstellen. Die App heißt:  „Gesundes Neukölln“ und ist für Familien mit Kindern von 0-6 Jahren. Die App soll dir und deinem Kind helfen passende Angebote zu finden. Auf der App findet ihr eine große Karte, diese hilft euch den Weg zu eurem Angebot zu finden. Außerdem habt ihr auf der App eine Kategorie: Meine Termine, dort könnt ihr Termine für eure Kinder eintragen und habt somit einen besseren Überblick.

Ihr findet Angebote zum Thema: Beratung, Unterstützung und Hilfe, Bildung, Musik und Kultur, Freizeit, Sport und Bewegung, Gesundheit, Informationen und Austausch, Familiengutscheine und Suchtprobleme und seelische Probleme. Eine Kita-Navigator findet ihr auch, dort könnt ihr nach Kitaplätzen ausschau halten. Zusätzlich könnt ihr euch informieren zum Thema Finanzen (Mutterschaftgeld, Kindergeld, Wohngeld etc.) und findet die richtigen Ansprechpartner für euch.

Die App ist für Schwangere und Familien kostenfrei – iOS und Android.

Wenn ihr Lust habt, dann ladet euch die App doch mal runter. Wir freuen uns, wenn wir euch weiter helfen konnten

Euer Shehrazad-Team

Yoga für Mamas

Yoga live mit Mara

Ôm liebe Mamas,

Im Lockdown kann Yoga und Meditation so wertvoll sein. Nehmt euch die Zeit, damit euer Körper wieder in Bewegung kommt und ihr neue Energie schöpfen könnt. Einfach mal loslassen…. Es wirkt Wunder gegen Alltagsstress, Ängste und körperliche Belastungen. Mara bietet live Yoga- und Meditationsunterricht direkt auf Zoom an.

Das Programm für euch liebe Mamas sieht so aus:
Dienstag 19:00-20:15 Hatha Yoga 
Donnerstag 19:00-20:15 Yin Yoga und Meditation 

Bei Interesse schreibt bitte Mara eine E-mail info@marawagenfuehr.de um den Zoom Link zu bekommen.

Om Namah Shivaya🌸

Yogavideos mit Mara

 

Hier haben wir auch noch Yogavideos vom letzten Lockdown, die ihr sehr gerne auch benützen könnt:

 

 

Die Website von Mara: www.bittersweetyoga.de

 

“ Treffen im Freien“

Liebe Mamas,

lasst uns zusammen eine Runde machen und im Kiez spazieren gehen! Wir können gemeinsam den Kiez entdecken. Für euch Mamas und eure Kleinsten ist frische Luft wichtig.  Und gemeinsam ist es immer schöner 🙂

Wir können zum Spielplatz, in einem Park gehen oder vielleicht sogar mal die Tiere in der Hasenheide besuchen… meldet euch einfach bei uns per E-mail shehrazad@neukoelln-jugend.de Wir laden euch auch herzlich ein, an unserer Mutter-Kind WhatsApp-Gruppe teilzunehmen. Schickt uns einfach eure Telefonnummer.

Wir freuen uns auf euch!

Eures Shehrazad-Team

 

Bild von Freepik

Ein schönes Picknick

bild by stockgiu

Liebe Mama´s,

in diesen Zeiten ist es wichtig etwas Abwechselung im Alltag zu bekommen. Der Sommer rückt immer näher, die Tage werden wärmer und es bleibt länger hell draußen. Wie wäre es mit einem schönen Picknick an der frischen Luft.  Packt ein paar Snacks ein, Obst, Gemüse und ein Brötchen und los geht´s…

Ein paar schöne Orte für euch in unserem Kiez Neukölln zu entdecken: Comenius Garten, Körnerpark, Prinzessinnengarten und Tempelhoferfeld.

Genießt das Wetter und die frische Luft 🙂

Yogavideos für Kinder

Liebe Mamas,

Das gemeinnütziger Verein Moment Mal organisiert soziale Yogaprojekte für Kinder. Durch ihre Kurse möchten sie die Kinder körperlich, emotional und geistig stärken. Damit Kinder weiterhin aktiv im Lockdown bleiben können, entspannen können und lernen, besser mit der schwierigen Situationen umzugehen gibt es eine Reihe von Yogavideos für Kinder, die Kinder (zusammen mit den Eltern) bequem von zu Hause aus machen können. Die Videos sind alle hier zu finden und werden regelmäßig erweitert:

momentmal Kinderyoga

Viel Spaß an eurch und eure Kinder!

 

Namaste

Das Shehrazad-Team

 

Bild von Freepik

Kleine Glücksmomente

Liebe Mamas!

Manchmal sind es die kleinen Dinge

im Leben, die uns Mut machen,

nicht aufzugeben.

Wenn ihr einen lieben Menschen überraschen wollt, schickt ihm doch eine ganz kleine Streichholz-Schachtel voll mit Zettelchen mit lieben Botschaften, Tipps und guten Ideen. Jemandem anderes etwas Gutes zu tun, erfreut uns das Herz nachhaltig.

Schaut euch im Park mal mit den Augen eurer Kinder um und achtet darauf, worüber sie staunen. Vielleicht ist es eine Schnecke, die seelenruhig am Wegesrand kriecht oder ein Schmetterling oder ein Gänseblümchen. Oft haben wir den Blick gar nicht mehr offen für die kleinen Wunder.

Beginnt den Tag mal mit einem anerkennenden Blick auf den Gegenüber im Spiegel. Ja, auch trotz Strubbelhaaren und Augenringen 😉 Anstatt an sich zu kritteln, könnten wir uns alle auch mit einem liebevollen Blick begrüßen. Uns selbst wertschätzen für das, was wir jeden Tag leisten.

Dem gegenüber ist es am Abschluss des Tages, kurz vor dem Einschlafen im Bett, ein gutes Gefühl, sich die guten Momente des Tages zu vergegenwärtigen. Was ist euch heute gut gelungen? Wann habt ihr herzlich gelacht? Was haben eure Kinder heute Niedliches erzählt? Wenn man sich konzentriert auf die wundervollen Momente, statt auf die Missgeschicke, wird einem oft bewusst, wie viel Gutes es im Leben gibt. Und wenn euer Kummer überwiegt und ihr abends eher eure Sorgen wälzt – wendet euch an jemanden! Ihr müsst nicht alles allein schultern. Sprecht mit einem vertrauten Menschen, meldet euch bei uns im Shehrazad – manchmal hilft es schon ein bisschen, sich einfach jemandem anzuvertrauen.

Gönnt euch was Gutes. Ein Besuch beim Friseur (Hurra, ab nächster Woche geht das wieder! 😉 ), ein Tag zu Hause in Schlumpisachen, ein leckeres Eis, einschlafen mit euren Kindern nach der Gute-Nacht-Geschichte. Schiebt die To-do-Liste mal beiseite, ihr habt es euch verdient.

Wir denken fest an euch und können es kaum erwarten, wenn wir uns wiedersehen.

Euer Team des Shehrazad

 

Mitmach-Aktion Steinchen

Liebe Mamas,

wir wollen euch heute noch einmal auf eine tolle Aktion aufmerksam machen, an der ihr mit euren Kindern teilnehmen könnt. Auch, wenn sie noch kleiner sind!

Vielleicht ist euch bei einem Spaziergang schon einmal eine Steinchen-Schlange am Wegesrand aufgefallen? Überall in Deutschland bemalen Kinder gerade Steine farbenfroh, um sie dann an einzelnen Stellen gesammelt auszulegen.


Wer bei seinem Spaziergang vorbei geht, kann die kleinen Kunstwerke bewundern, einen eigenen Stein dazu legen und ein paar Tage später staunen, um wie viele Steinchen die Schlange mittlerweile gewachsen ist. Falls es in eurer Nähe noch keine Steinschlange gibt, eröffnet einfach selbst eine! Bastelt dazu ein kurzes Hinweisschild, dass die Steinchen nicht zum Mitnehmen, sondern zum Bestaunen für alle Kinder sind. Und dann schaut einfach, was passiert.

 

Wie immer könnt ihr uns per Mail erreichen unter shehrazad@neukoelln-jugend.de

Wir freuen uns auf eure Post!

 

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

Zeit für ein Lob

Liebe Mamas,

viele von uns befinden sich mittlerweile in der fünften Woche zu Hause. Einige arbeiten nebenbei im Homeoffice. Ihr schmeißt euren Haushalt (und ja, ein bisschen Haushalt reicht völlig aus :D) und versorgt eure Kinder. Ihr lest euren Kleinen vor, puzzelt mit ihnen, spielt mit Bausteinen und Murmeln. Manchmal redet ihr ziemlich lange mit keinem einzigen Erwachsenen. Ihr tröstet und kuschelt, putzt Schniefnasen, begleitet die Räuber in den Schlaf und das alles jeden Tag aufs Neue. Eure Nerven halten zum Teil nur dank ziemlich viel Kaffee 😉 Und sagt mal jemand „Danke“ dafür?

Wir tun es!

Ihr habt ein so großes Dankeschön verdient, dass es kaum Platz findet.

Einen Blumenstrauß, eine Umarmung und unendlich viel Respekt – das habt ihr euch verdient. Und wisst ihr, wer euch das tatsächlich bescheren kann?

Das seid ihr selbst.

Habt ihr euch heute schon auf die Schulter geklopft dafür, wie toll ihr alles meistert? Das solltet ihr auf jeden Fall tun. Ihr seid es wert!

Bitte vergesst euch nicht. Ihr seid großartig und leistet gerade so Unglaubliches. Seid stolz auf euch!

Wir können es gar nicht oft genug sagen.

Chapeau (Hut ab!) vor euch, ihr Löwenmamas. Toll, dass es euch gibt.

 

Bild von Rawpixels.com

Einen Steingarten anlegen

Liebe Mamas,

heute haben wir eine Idee, die etwas Vorbereitung bedarf. Ihr könnt sie auch zu einem späteren Zeitpunkt ausprobieren, zum Beispiel im Herbst. Größere Kinder können euch beim Bauen und  Gärtnern auch schon helfen!

Welche Materialien ihr

für einen Steingarten benötigt:

  • Pflanzgefäß (Schublade, Obstkiste, alter Topf etc.)
  • Tonscherben oder Splitt oder groben Kies
  • einen kleinen Sack Blumenerde
  • Sand zum Vermischen mit der Blumenerde
  • Steine, große Stöcker, Muscheln zum Dekorieren
  • Pflanzvlies und Kokosmatte

Welches Werkzeug ihr benötigt:

  • Bohrmaschine
  • Tacker
  • kleine Schaufel
  • kleine Gießkanne

Welche Pflanzen für einen

Steingarten geeignet sind:

  • Fetthenne
  • Gänsekresse
  • Thymian
  • Salbei
  • Moose

Alle Materialien, die ihr nicht zu Hause habt, sowie die Steingarten-Pflanzen, findet ihr im Baumarkt.

Bitte fragt im Baumarkt unbedingt nach winterharten Pflanzen für einen Steingarten, die nicht giftig für Kinder sind.

So geht ihr vor:

Als Erstes benötigt ihr ein Pflanzgefäß. Das kann ein großer Blumentopf, eine alte Blechschüssel oder auch etwas Flaches wie eine ausgemusterte Schublade sein. In den Gefäßboden bohrt ihr mehrere Löcher, durch die überschüssiges Wasser ablaufen kann. Wenn euer Gefäß aus Holz ist, dann tackert von innen Pflanzvlies dagegen, damit das Holz nicht so schnell vermodert. Die unterste Schicht in eurem Steingarten ist die Drainage. Sie erleichtert das Ablaufen des Wassers. Hierzu verwendet ihr Tonscherben (alte zerschlagene Blumentöpfe) oder Bauschutt und größere Kieselsteine. Diese Schicht sollte wenige Zentimeter hoch sein. Darüber breitet eine Kokosmatte, einen Sack oder anderes wasserdurchlässiges Gewebe, damit die Erde nicht in die Zwischenräume der Drainage sickert. Zum Gestalten eures Steingartens könnt ihr jetzt ein paar besonders große Steine im Pflanzgefäß verteilen. Das können Reste von Mauersteinen oder auch besonders schöne Steine aus dem letzten Strandurlaub sein.  Jetzt könnt ihr den restlichen Platz mit einer dünnen Schicht Erde füllen. Die Steingarten-Pflanzen sind nährstoffarme Böden gewöhnt. Fertige Blumenerde solltet ihr daher mit ein wenig Sand und Kies vermischen.

Verteilt nun die kleinen Pflänzchen gleichmäßig in eurem Pflanzgefäß. Bei den meisten Pflanzen könnt ihr vorsichtig den Wurzelballen und die Pflanze teilen. Die Pflanzen müssen nicht sehr tief eingepflanzt werden. Es reicht, wenn der Wurzelballen leicht angedrückt und mit Erde bedeckt ist. Ihr könnt die Pflänzchen auch eng an die großen Steine pflanzen. Zum Schluss solltet ihr den kleinen Garten vorsichtig gießen, damit die Pflanzen eingeschwemmt, aber nicht fortgespült werden.

Euer Steingarten benötigt wenig Pflege, wenig Wasser und ist winterfest. Ihr könnt ihn zusammen mit euren Kindern pflegen und bestaunen. Schaut ab und zu, was sich Neues tut!

Bleibt schön neugierig. Wir wünschen euch alles Gute!

Euer Team des Shehrazad

 

Bild von Macrovector

Wald-Rallye

Liebe Mamas,

wenn ihr mit euren Kindern im Park oder im Wald spazieren geht, nutzt die Gelegenheit gleich für ein lustiges Spiel unterwegs.

Tipp: Falls ihr eine Lupe oder ein Vergrößerungsglas habt, nehmt es unbedingt mit!

Ihr könnt euren Kinder Quizfragen

zur Natur stellen:

  • Welche Pflanzen- und Fleischfresser kennst du?
  •  Was frisst der Igel oder der Fuchs?
  •  Warum verlieren die Laubbäume ihre Blätter im Herbst?
  •  Wer lebt alles am Waldboden?
  • Weißt du, wie dieser Baum heißt? (Das solltet ihr dann aber auch richtig beantworten können 😉 )

Ihr könnt aber auch kleine Challenges

mit euren Kindern machen:

  • Wer sieht das kleinste Tier?
  • Wer sieht das größte Tier? (Nein, Hunde zählen nicht 😉 )
  • Wer findet den schönsten Kienzapfen?
  • Wer findet den längsten Stock?
  • Wer findet den spitzesten, rauhesten oder weichsten Gegenstand?
  • Wer findet etwas, das überhaupt nicht in den Wald oder den Park gehört?

Wenn ihr daraus einen richtigen Wettbewerbt macht, könntet ihr zu Hause euren Kindern einen kleinen Preis überreichen.

Ihr könnt auch ein paar Zweige, Blätter oder Steinchen mit nach Hause nehmen und dort ein Waldbild tuschen oder eine Collage kleben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Sonne tanken!

Viele Grüße, euer Team des Shehrazad

 

Bild von Brgfx

Disko-Fieber

Bild von Freepix

 

Liebe Mamas,

vor einiger Zeit hatten wir im Shehrazad eine Baby-Disko. Erinnert ihr euch daran, falls ihr dabei wart? Unsere Räume waren voller Mamas und Babys, die im Halbdunkeln Cocktails getrunken und mit ihren Babys im Arm getanzt und gelacht haben. Wir fanden es total toll und haben von euch viel positives Feedback dafür bekommen.

Disko mit euren Babys und kleinen Kindern könnt ihr natürlich auch bei euch zu Hause veranstalten. Eine Schummerlampe oder kleine Lichterketten, ein paar tolle Getränke aus Gläsern mit Strohhalm und eure liebste Musik sollten nicht fehlen. Das kann natürlich eine Playlist mit lustigen Kinderliedern sein, aber ihr könnt euren Kindern auch eure Lieblingsbands vorspielen. Gut, vielleicht nicht jede 😉 Aber wenn die Lieder englisch sind, verstehen die Kleinen die Texte nicht, falls diese im Zweifel nicht jugendfrei sind. Und wenn ihr dazu alle zusammen Luftgitarre spielt oder auf der Couch hüpft, ist das ein Riesenspaß. Auch Babys kann man schon zu eurer Lieblingsmusik schaukeln, vielleicht nicht ganz auf volle Lautstärke aufgedreht 😉

Neben Deutsch-Pop eignen sich zum Beispiel auch Neue Deutsche Welle oder 80er und 90er Musik, je nachdem, worauf ihr als Mamas so Lust habt 😀

Macht eine Familiendisko daraus und singt ohne Scham die Texte falsch und schief mit, Hauptsache, ihr habt alle zusammen Spaß. Singen und Tanzen macht den Kopf frei und baut überschüssige Energie ab. Versucht es mal!

Wir wünschen euch eine gelungene Family-Disko! Falls ihr tolle Lieder-Vorschläge habt, schickt sie uns gern per Mail an shehrazad [at] neukoelln-jugend.de – Wir freuen uns!

Alles Liebe von eurem Team des Shehrazad

Babybrei selbst gemacht

Liebe Mamas von Babys im Breikost-Alter 🙂

Jetzt, wo wir zu Hause ja „nix weiter zu tun haben“ ;o) wäre vielleicht die richtige Zeit, mal etwas selbst auszuprobieren. Einige von euch machen es vielleicht schon, andere nicht (beides ist in Ordnung! 🙂 ) – den Babybrei selbst herstellen.

Ihr könnt von einer Sorte eine größere Menge vorbereiten und portioniert einfrieren, dann habt ihr immer eine Notfallportion Brei verfügbar.

Es gibt die Möglichkeit, Kartoffel-Gemüse-Breie herzustellen oder Obst-Breie. Wir zeigen euch einfache Basisrezepte für beides und ihr könnt euch dann in eurer Küche austoben 😉

Rezept für Kartoffel-Gemüse-Brei

Nachdem (!) euer Baby bereits an erste Breie gewöhnt ist (meist wird mit Möhre oder Pastinake begonnen), könnt ihr Kartoffeln zur Sättigung einführen. Die Kartoffeln müsst ihr dazu schälen und in Stückchen weich kochen (ohne Salz). Dann wählt ein mildes Gemüse und kocht es geschält und in Stücken gar (die Sorte, mit der ihr eingestiegen seid oder Zucchini, Brokkoli, Hokkaido Kürbis, Fenchel, Erbsen,…). Achtet darauf, dass das Gemüse nicht bläht (also z.B. kein Kohl), das könnte eurem Baby Bauchweh verursachen. Den Gemüse-Sud (das Koch-Wasser) hebt ihr auf. Anschließend quetscht ihr die Kartoffel- und Gemüsestückchen und gebt soviel Sud dazu, bis der Brei eine feinflüssige Konsistenz hat. Bitte nicht pürieren, sonst habt ihr Kartoffel-Stärke-Kleister 😉 Gebt zum Schluss einen Löffel Oliven-Öl hinzu. Anfänglich werden eure Babys nur ganz kleine Portionen essen, das ist völlig in Ordnung. Erst, wenn ihr zu der Mahlzeit keine Milch mehr zufüttert, wird sich die Portion langsam auf circa (!) 150 Gramm erhöhen. Die Menge unterscheidet sich ebenso von Kind zu Kind wie die Geschmäcker.

Achtung: Kartoffelbrei lässt sich nur bedingt einfrieren. Wenn ihr hier Portionen vorrätig anlegen wollt, dann bereitet vielleicht lieber nur das Gemüse z.B. in Eiswürfel-Formen vor und kocht die Kartoffel frisch dazu.

Rezept für Obstbrei

Süßes kommt schon bei den Allerkleinsten gut an, deshalb werdet ihr wahrscheinlich weniger Probleme mit der Akzeptanz von Obstbrei haben. Als erstes Obst eignet sich geschälter und weichgekochter Apfel mit gequetschter Banane, aber auch alle Beeren-Sorten oder weiche Birne oder Pfirsiche. Das Obst solltet ihr umso feiner pürieren, je jünger euer Baby ist. Ihr könnt später auch beginnen, den Obstbrei mit Getreide zu versehen. Hier eignen sich Schmelzflocken aus Hafer oder Hirse. Ein Teelöffel Öl pro Portion erhöht den Energiegehalt und sättigt länger. Auch hier solltet ihr die Portionsgröße nach und nach erhöhen – euer Baby wird euch deutlich signalisieren, wenn es genug hat.

Kleiner Tipp zum Schluss:

Die Frage, wann euer Baby bereit für seinen ersten Brei ist, lässt sich pauschal sehr schwer beantworten. Lasst euch nicht verunsichern von den Altersangaben auf zum Beispiel Breigläschen. Euer Kind ist nicht das „Durchschnittsbaby“ und das ist auch wirklich gut so 😀 Diese Monats-Angaben sind nur grobe Richtwerte! Manche Babys beginnen tatsächlich schon mit fünf Monaten, andere erst kurz vor ihrem ersten Geburtstag mit halbfester Nahrung. Euer Baby ist bereit für Brei, wenn es seinen Löffel nicht mehr rückwärts aus dem Mund schiebt, wenn es neugierig auf euer Essen schaut und den Mund mit aufmacht, sobald ihr von eurem Essen abbeißt. Habt euer Baby zu euren Mahlzeiten mit am Tisch (auf dem Schoß oder in einer flachen Babywippe) und esst zusammen. So werdet ihr bemerken, wann euer Schatz erstes Interesse an „richtigem“ Essen zeigt.

Und noch etwas: Ihr seid keine schlechteren Mütter, nur weil ihr keine Lust oder keine Zeit zum Selbstkochen habt. Ihr alle leistet Großartiges für eure Kinder, seid stolz auf euch!!!

Alles Liebe wünscht euch euer Team des Shehrazad

Neue Rezepte gegen Langeweile

„Mama, was können wir spielen?“

 

„Mamaaaa, mir ist so laaaanweilig…!“

 

Liebe Mamas,

wer kennt das nicht? So langsam gehen euch die Ideen aus, was ihr mit euren Kindern machen könnt?

Wir haben ein paar Vorschläge für euch!

Ideen für draußen:

Geht zu einer Zeit in den Park, zu der nicht so viele andere Leute auch dort sind, zum Beispiel am frühen Vormittag. Und dann sammelt zusammen Blätter, bewundert die Frühlingsblumen und vielleicht auch ein paar vorwitzige Spatzen.

Springt durch Pfützen.

Sammelt Stöckchen, Borke, Blätter und Steine und bastelt daraus zu Hause etwas. (Eine Heißklebepistole hält hier besser als eine Klebestift, aber Vorsicht vor Verbrennungen!)

Sammelt große Steine und bemalt sie zu Hause. Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Es gibt dazu eine Aktion in Nord-Deutschland, wo Eltern mit ihren Kindern Steine bunt bemalen und dann als Mutmacher für den nächsten Finder im Park auslegen. Ob ihr eure Steine behaltet oder weiter verschenkt, bleibt natürlich euch überlassen.

Malt mit Kreide auf einen freien Gehweg, den Innenhof oder eine nicht-befahrene Straßenseite. Ihr könnt auch Hüpfekästchen spielen (Wer kennt das noch…? 😀 )

Geht Laufrad, Roller, Fahrrad fahren. Hauptsache, Bewegung an der frischen Luft. Nutzt dazu auch kleine Wege wie zum Beispiel zum Bäcker.

Beobachtet mit euren Kindern nachts den Sternenhimmel.

Pustet Seifenblasen 🙂

Versucht, mit Hilfe von Apps, die Vogelstimmen zu erkennen. Tipp: Der NABU bietet hierfür eine kostenlose App an.

 

Ideen für drinnen:

Tuscht ein Bild oder knetet ein Kunstwerk (dazu könnt ihr Knete verwenden oder auch Salzteig).

Lasst eure Kinder eine Bude bauen. Ihr braucht dazu nur Decken und einen Tisch/Wäscheständer/Couch, über die ihr die Decken ausbreitet. In einer Bude spielen ist einfach nur toll und regt die Phantasie an. Lasst die Bude wenn möglich auch ein paar Tage stehen, eure Kinder werden sie immer wieder neu „erfinden“.

Macht ein Picknick im Wohnzimmer. Decke auf den Fußboden, Puppengeschirr und Kekse und los geht´s 😀

Pflanzt mit euren Kindern Kresse und bestaunt sie beim Wachsen. Kresse gelingt wirklich einfach!

Spielt erste Brettspiele mit euren Kindern. DER Klassiker: Mein erstes Obstgarten Spiel. Vielleicht fangt ihr auch erste Puzzles an.

Baut eine Kugelbahn aus leeren Klopapier- oder Küchenpapierrollen. Ihr könnt sie an einer Zimmertür lang herunter führen. Ihr braucht genügend Papprollen, viel Klebeband oder Washi-Tape und eine große Kugel (über 3cm Durchmesser!)

Spielt verstecken mit euren Kindern. Und dann lasst sie gewinnen 🙂

Hört ein tolles Hörspiel zusammen.

 

Wir hoffen, ein paar der Ideen haben euch angesprochen. Wir freuen uns auf eure Tipps und Erfahrungen.

Lasst es euch nicht langweilig werden und versucht, das Beste aus dieser intensiven Familienzeit zu machen.

Alles Gute wünscht euch euer Team des Shehrazad

 

Sportstunde für Kita-Kinder

Liebe Mamas von Kindern im Kita-Alter,

es gibt eine tolle Aktion, um eure Kinder jeden Tag ein bisschen auszupowern. Das Team von Alba Berlin bietet jeden Wochentag auf Youtube eine virtuelle Sportstunde für Kinder im Kita- und Grundschulalter an.

Montags bis freitags um 9.00 Uhr startet auf YouTube oder auf der Website von Alba Berlin –> hier <– die „Sportstunde“ mit Emilia und Stefan für Kinder im Kitaalter. Es gibt übrigens auch eine Sportstunde für ältere Kinder.

Wir finden diese Aktion super und hoffen,

ihr kommt schön ins Schwitzen 🙂

Kleiner Tipp: Legt euch ein paar Socken bereit. Ihr werdet diesen „Krötenflummi“ für die Sportstunde brauchen, seid gespannt! 🙂

Euer Team des Shehrazad

Zusammen singen

Bild von Gstudioimagen

Liebe Mamas,

Kinder sind so ein dankbares Publikum. Egal, wie schief ihr singt, sie werden es lieben 😀

Falls ihr euch einen lustigen Nachmittag machen wollt:

Nichts macht so schnell gute Laune

wie gemeinsam singen.

  • Wenn ihr eine Konsole zu Hause habt, spielt Let´s Sing oder SingStar zusammen. Ihr werdet euch kugeln vor Lachen 🙂
  • Falls ihr nicht mehr ganz so textsicher seid, schaut mal auf  www.singkinderlieder.de – hier sind Texte und kurze Videos für die Melodien eingestellt. Die Auswahl ist wirklich riesig.
  •  Youtube und Spotify bieten unendlich viele Lieder an, die zum Mitsingen anregen. Vielleicht haben eure Kinder ja auch schon Lieblingslieder, nach denen ihr suchen könnt.
  •  Am schönsten sind manchmal einfach die guten, alten Kinderlieder, kramt doch mal in eurer Erinnerung ;o)

Ein paar Beispiele für Lieder, die euren

kleinen Kindern viel Spaß machen, wären:

  • Lalelu, nur der Mann im Mond schaut zu
  •  Backe, backe Kuchen
  •  Hoppe, hoppe Reiter (das macht als Kniereiter-Spiel besonders viel Spaß)
  •  Bruder Jakob
  • Aramsamsam
  • Auf einem Baum ein Kuckuck saß
  •  Hampelmann-Lied
  • Unterschied-Lied
  • Fähnchenlied

Fallen euch noch weitere Kinderlieder ein? Wir freuen uns auf eure Tipps und Anregungen im Kommentarbereich!

Habt einen sonnigen Start in den April,

euer Team des Shehrazad

 

Danke sagen

Bild von Azerbaijan stockers

 

Liebe Mamas,

wir wollen heute einmal Danke sagen. Viele, viele Menschen haben ein dickes Dankeschön verdient.

  • die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter im Supermarkt, in der Drogerie, beim Bäcker, in der Apotheke
  •  die Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten: im Krankenhaus, in der Pflege, beim Hausarzt um die Ecke
  •  die Menschen, die unsere Versorgung aufrecht erhalten
  •  die Menschen, die den Warenfluss sicherstellen, die unter anderem das lebenswichtige Klopapier nachliefern 😀
  •  die Briefträgerinnen und Briefträger
  •  alle, die uns mit wichtigen Informationen versorgen
  •  gute Freunde, die am Telefon für uns da sind
  •  …..

Ihr seid unsere Stütze. Ihr gebt alles für uns und das ist keine Selbstverständlichkeit. Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen und sicherlich haben wir noch ganz viele wichtige Menschen vergessen.

Wen wir jedoch nicht vergessen haben: Euch, liebe Mamas ;D

Von ganzem Herzen Dankeschön dafür, dass ihr gerade alles gebt. Ihr seid großartig!

Seid fest umarmt. Virtuell und virenfrei natürlich ;o)

Euer Team des Shehrazad

Runter mit den Ansprüchen!

Bild von Stories

Liebe Mamas,

Woche zwei unseres unfreiwilligen Lockdowns nähert sich ihrem Ende: Wie fühlt ihr euch? Konntet ihr in dieser Woche ein paar Reserven auftanken? Oder ist der Akku leer?

Wer die Möglichkeit hat, wechselt euch mit eurem Partner mit den Aufgaben ab. Sich um die Kinder kümmern, den Haushalt schmeißen, nebenbei vielleicht noch „ein bisschen“ Homeoffice – Dieser Spagat ist kaum zu schaffen. Setzt die Ansprüche an euch also nicht zu hoch. Unnötiger Leistungsdruck ist in dieser besonderen Zeit überhaupt nicht hilfreich.

Gut ist gut genug.

Ihr gebt euer Bestes und leistet gerade sooo viel.

Seid stolz auf euch! Wir sind es.

Für dieses Wochenende haben wir ein paar neue Tipps zusammengestellt, um neue Energie aufzutanken.

  • Genießt die Sonne! Ob die Nachmittagssonne auf dem Balkon oder ein kurzer Abstecher mit dem Hund, auf dem Einkaufsweg oder durch den verlassenen Park: Gönnt euch ganz viel Sonne, das macht glücklich 🙂
  •  Apropos Sonne: Die Fenster könnten auch mal wieder geputzt werden? Der Staub liegt dick auf den Regalen? Lasst mal alle fünfe gerade und ignoriert das. Lieber mal was von der to-do auf die was-soll´s List verschieben. Es kümmert wirklich niemanden, ob euer Haushalt tiptop aussieht. Ehrlich!
  •  Geht mal einen Abend früh ins Bett und holt ein bisschen Schlaf nach. Am Wochenende nimmt uns die Zeitumstellung sowieso eine Stunde Schlaf weg. Manchmal schläft man ja beim Vorlesen und Kuscheln gleich im Kinderzimmer mit ein – warum nicht?
  •  Gönnt euch etwas, das euch glücklich macht. Lackierte Nägel, einen schnulzigen Film auf der Couch, telefoniert abends mit euren Freunden, die Lieblingsschokolade oder ein Teil von Zalando – jetzt ist die beste Zeit dafür!
  •  Lasst euch ein Essen vom Lieferdienst kommen. Das spart euch Zeit in der Küche, schmeckt lecker, und ist mal etwas ganz Besonderes.

Als Ermutigung für euch und andere ist die Challenge dieser Woche: sendet uns Fotos von eurem nicht-perfekten Wohnzimmer. Wie sieht das Chaos bei euch aus? Wäscheberge neben Spielzeug? Das ist völlig in Ordnung! Mailt uns eure lustigen Fotos, wir sind gespannt!

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

 

Wohlfühl-Challenge für müde Mamas

Bild von Macrovector

 

Liebe Mamas,

wie geht es Euch nach den ersten Tagen zu Hause mit den lieben Kleinen? Wie hoch ist Euer gefühlter Stress-Pegel? Zuerst einmal:

Respekt vor Eurer Leistung!

Ihr rockt den GANZEN Laden, und seid gerade Trösterin, Erzieherin, Köchin, Vorleserin, Freundin und Quatsch-Macherin zugleich für Eure Kinder. Ihr habt Euch ein dickes Lob verdient <3

Wir möchten Euch ein paar Ideen vorschlagen,

…..damit Ihr Euch auch eine kleine Belohnung gönnt

…..damit Euch das Herz aufgeht

…..damit der Frühling bei Euch einziehen kann

…..damit Ihr Euch selbst wertschätzt für alles, was Ihr zur Zeit und auch sonst leistet.

Ihr seid für jemanden die Welt.

  • Kauft Euch einen bunten Frühlingsstrauß und stellt ihn (kindersicher natürlich 🙂 ) an einen Ort, wo Ihr ihn jeden Tag seht. Haltet jeden Tag für ein paar Momente inne, um durchzuatmen und den Anblick zu genießen.
  • Macht einen Motto-Tag und zieht es durch. Einen Tag im gemütlichen Schlafanzug. Einen Umarmungstag. Einen Tag ohne schlechtes Gewissen nur leckere Sachen gemeinsam essen (Hey, wäre es nicht längst Zeit für das erste Eis des Jahres? 😀 )
  • Schreibt Euch jeden Abend drei Dinge auf, für die Ihr an diesem Tag dankbar wart.
  • Gönnt Euch abends eine ausgiebige Wohlfühl-Dusche oder ein Verwöhn-Bad.
  • Wann immer Ihr Zeit habt, führt ein Mommy-Tagebuch: Was ich an mir mag…. Was mir heute gut gelungen ist… Das ist manchmal gar nicht so einfach, aber es lenkt den Blick auf unsere innere Stärke und auf alles, was wir sonst gern mal vergessen.
  • Singt Eure Lieblingslieder laut mit. So richtig laut. Das macht gute Laune! 😀

*Mutter-Kind-Frühstück zu den Themen Gesundheit und finanzielle Unterstützung: 28. Februar*

Am 28. Februar werden uns zwei Stadtteilmütter zum Mutter-Kind-Frühstück begleiten.

Unsere Themen diesmal: Kindergesundheit im ersten Lebensjahr & finanzielle Unterstützung bereits in der Schwangerschaft beantragen

Sprachen: Deutsch, Arabisch & Rumänisch

Wie immer ab 9:30 Uhr im Shehrazad. Kaffee, Tee sowie Obst, Brot & Butter sind vorhanden, über alles Weitere freuen wir uns eurerseits 🙂

*Babykost einfach selbst gemacht – Kochworkshop am 28. Februar*

Babykost gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen überall zu kaufen. Dabei ist das Selbermachen eine leichte, gesündere und kostengünstige Alternative. Was brauchen Kinder in welchem Alter? Welche Nährstoffe sind wichtig? Wie können die fertig gekochten Gläschen/Portionen haltbar gemacht werden? Für alle (zukünftigen) Mamis & Papis im Ganghofer-Kiez und Umgebung: Bei unserem Kochworkshop mit Diätassistentin Catrin Bechimer stellen wir uns diesen und weiteren Fragen rund um die Kinderernährung und zaubern mit gerettetem Obst und Gemüse leckere und abwechslungsreiche Babykost! Dabei lernt ihr viele Tipps und Tricks, wie ihr eure kleine Raupe Nimmersatt (kulinarisch) verwöhnen könnt. Eure Kleinen sind natürlich herzlich willkommen!

Da der Workshop so gut angekommen ist, bieten wir ihn nochmal an: 28. Februar 2020 15-18 Uhr im Shehrazad.

Die Teilnehmer*innenzahl ist jedoch begrenzt, deswegen bitten wir um eine Anmeldung zum Workshop.