Wie fühlt ihr euch heute?

Liebe Mamas,

wie geht es euch zu Hause? Wie bewältigt ihr euren Alltag?

So lange haben wir uns schon nicht mehr ausgetauscht, das ist für uns alle nicht leicht.

Welche Strategien habt ihr, wenn euch die Decke auf den Kopf fällt? Wie gönnt ihr euch kleine Auszeiten im Alltag und wie kommt ihr unter diesen besonderen Umständen in Kontakt mit euren Herzensmenschen?

Wir würden uns freuen, eure Meinungen und Anregungen zu erfahren. Nutzt dafür gern Padlet*, unser Online Nachmittagscafé zum Austauschen oder schreibt uns eine Mail an shehrazad [at] neukoelln-jugend.de – Natürlich könnt euch auch gern an uns wenden unter unserer Kontaktnummer über WhatsApp!

Wir würden uns freuen, bald wieder von euch zu hören oder euch zu sehen!

Auch für die nächste Zeit wünschen wir euch weiterhin viel Kraft für alles, was ihr jeden Tag leistet. Wir sind sehr stolz auf euch. Ihr könnt es auch sein!

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

PS. * Ihr benötigt ein Passwort, um euch einzuwählen. Schreibt uns dazu eine Mail, wir teilen euch dann ein Passwort zu und erklären euch die ersten Schritte in Padlet.

 

Bild von Alanyadk

Kleine Glücksmomente

Liebe Mamas!

Manchmal sind es die kleinen Dinge

im Leben, die uns Mut machen,

nicht aufzugeben.

Wenn ihr einen lieben Menschen überraschen wollt, schickt ihm doch eine ganz kleine Streichholz-Schachtel voll mit Zettelchen mit lieben Botschaften, Tipps und guten Ideen. Jemandem anderes etwas Gutes zu tun, erfreut uns das Herz nachhaltig.

Schaut euch im Park mal mit den Augen eurer Kinder um und achtet darauf, worüber sie staunen. Vielleicht ist es eine Schnecke, die seelenruhig am Wegesrand kriecht oder ein Schmetterling oder ein Gänseblümchen. Oft haben wir den Blick gar nicht mehr offen für die kleinen Wunder.

Beginnt den Tag mal mit einem anerkennenden Blick auf den Gegenüber im Spiegel. Ja, auch trotz Strubbelhaaren und Augenringen 😉 Anstatt an sich zu kritteln, könnten wir uns alle auch mit einem liebevollen Blick begrüßen. Uns selbst wertschätzen für das, was wir jeden Tag leisten.

Dem gegenüber ist es am Abschluss des Tages, kurz vor dem Einschlafen im Bett, ein gutes Gefühl, sich die guten Momente des Tages zu vergegenwärtigen. Was ist euch heute gut gelungen? Wann habt ihr herzlich gelacht? Was haben eure Kinder heute Niedliches erzählt? Wenn man sich konzentriert auf die wundervollen Momente, statt auf die Missgeschicke, wird einem oft bewusst, wie viel Gutes es im Leben gibt. Und wenn euer Kummer überwiegt und ihr abends eher eure Sorgen wälzt – wendet euch an jemanden! Ihr müsst nicht alles allein schultern. Sprecht mit einem vertrauten Menschen, meldet euch bei uns im Shehrazad – manchmal hilft es schon ein bisschen, sich einfach jemandem anzuvertrauen.

Gönnt euch was Gutes. Ein Besuch beim Friseur (Hurra, ab nächster Woche geht das wieder! 😉 ), ein Tag zu Hause in Schlumpisachen, ein leckeres Eis, einschlafen mit euren Kindern nach der Gute-Nacht-Geschichte. Schiebt die To-do-Liste mal beiseite, ihr habt es euch verdient.

Wir denken fest an euch und können es kaum erwarten, wenn wir uns wiedersehen.

Euer Team des Shehrazad

 

Zeit für ein Lob

Liebe Mamas,

viele von uns befinden sich mittlerweile in der fünften Woche zu Hause. Einige arbeiten nebenbei im Homeoffice. Ihr schmeißt euren Haushalt (und ja, ein bisschen Haushalt reicht völlig aus :D) und versorgt eure Kinder. Ihr lest euren Kleinen vor, puzzelt mit ihnen, spielt mit Bausteinen und Murmeln. Manchmal redet ihr ziemlich lange mit keinem einzigen Erwachsenen. Ihr tröstet und kuschelt, putzt Schniefnasen, begleitet die Räuber in den Schlaf und das alles jeden Tag aufs Neue. Eure Nerven halten zum Teil nur dank ziemlich viel Kaffee 😉 Und sagt mal jemand „Danke“ dafür?

Wir tun es!

Ihr habt ein so großes Dankeschön verdient, dass es kaum Platz findet.

Einen Blumenstrauß, eine Umarmung und unendlich viel Respekt – das habt ihr euch verdient. Und wisst ihr, wer euch das tatsächlich bescheren kann?

Das seid ihr selbst.

Habt ihr euch heute schon auf die Schulter geklopft dafür, wie toll ihr alles meistert? Das solltet ihr auf jeden Fall tun. Ihr seid es wert!

Bitte vergesst euch nicht. Ihr seid großartig und leistet gerade so Unglaubliches. Seid stolz auf euch!

Wir können es gar nicht oft genug sagen.

Chapeau (Hut ab!) vor euch, ihr Löwenmamas. Toll, dass es euch gibt.

 

Bild von Rawpixels.com

Danke sagen

Bild von Azerbaijan stockers

 

Liebe Mamas,

wir wollen heute einmal Danke sagen. Viele, viele Menschen haben ein dickes Dankeschön verdient.

  • die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter im Supermarkt, in der Drogerie, beim Bäcker, in der Apotheke
  •  die Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten: im Krankenhaus, in der Pflege, beim Hausarzt um die Ecke
  •  die Menschen, die unsere Versorgung aufrecht erhalten
  •  die Menschen, die den Warenfluss sicherstellen, die unter anderem das lebenswichtige Klopapier nachliefern 😀
  •  die Briefträgerinnen und Briefträger
  •  alle, die uns mit wichtigen Informationen versorgen
  •  gute Freunde, die am Telefon für uns da sind
  •  …..

Ihr seid unsere Stütze. Ihr gebt alles für uns und das ist keine Selbstverständlichkeit. Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen und sicherlich haben wir noch ganz viele wichtige Menschen vergessen.

Wen wir jedoch nicht vergessen haben: Euch, liebe Mamas ;D

Von ganzem Herzen Dankeschön dafür, dass ihr gerade alles gebt. Ihr seid großartig!

Seid fest umarmt. Virtuell und virenfrei natürlich ;o)

Euer Team des Shehrazad

In Kontakt bleiben

Liebe Mamas,

gerade jetzt fällt uns schmerzlich auf, wen wir im Alltag vermissen: die Freundinnen und Freunde, die Geschwister und Eltern, die liebe Nachbarin, die nette Frau an der Bäckertheke, die Kinder vermissen ihre Freunde aus Kita und Schule….

Die Gelegenheit ist jetzt gut, neue und alte Wege zu finden, um in Kontakt zu bleiben.

Wie könnt ihr zur Zeit im Gespräch bleiben,

wenn ihr eure Lieben nicht sehen könnt?

  • Ganz alter Hut: Schreibt eine Postkarte oder malt mit euren Kindern ein Bild. Bastelt eine Kleinigkeit, steckert etwas mit Bügelperlen, legt ein Foto von euch dazu, … Und dann schickt ihr Oma und Opa einen lieben Brief. Das beschäftigt die Kinder zu Hause :o) und ihr habt einen kleinen Spaziergang zum gelben Briefkasten. Über eine Überraschung im Briefkasten freut sich jeder. Auch die Kita- und Schulfreunde freuen sich über Post.
  •  Nicht mehr wegzudenken: Ruft einfach mal an! Wer Video-telefonieren kann, noch besser. Kinder verstehen das ab circa 3 Jahren und freuen sich riesig darüber, ein liebes Gesicht mal wieder zu sehen.
  •  Was auch eine Freude bereitet: Versendet kurze Videos über z.B. WhatsApp an die Familie. Wie ihr zusammen auf der Couch hoppst oder ein lustiges Lied singt. Das ist mega süß und zaubert allen ein Lächeln auf die Lippen. Vielleicht richtet ihr auch einen extra Chat ein, um euch mit bestimmten Herzensmenschen auszutauschen.
  •  Wenn ihr im Supermarkt oder beim Bäcker seid: Sagt der lieben Verkäuferin einfach Danke für ihre Arbeit. Das tut gut.
  •  Eine tolle Aktion für Kinder: #regenbogengegencorona – Malt einen großen Regenbogen und hängt ihn in euer Fenster. Diese Aktion läuft gerade weltweit und soll Kindern Mut machen. Die Kinder können zuerst zu Hause ein kleines Kunstwerk zaubern. Beim Spazierengehen können sie dann die Regenbögen in den Fenstern anderer Familien bewundern. Einen kurzen Artikel und eine Vorlage dazu findet ihr hier.

Diese Zeit ist für uns alle nicht leicht und für die Kinder sehr schwer zu verstehen. Gebt ihnen Halt, kuschelt viel gemeinsam und freut euch darauf, eure Lieben bald wieder alle in den Arm nehmen zu können.

Wir wünschen euch viel Kraft dabei.

Euer Team des Shehrazad

Runter mit den Ansprüchen!

Bild von Stories

Liebe Mamas,

Woche zwei unseres unfreiwilligen Lockdowns nähert sich ihrem Ende: Wie fühlt ihr euch? Konntet ihr in dieser Woche ein paar Reserven auftanken? Oder ist der Akku leer?

Wer die Möglichkeit hat, wechselt euch mit eurem Partner mit den Aufgaben ab. Sich um die Kinder kümmern, den Haushalt schmeißen, nebenbei vielleicht noch „ein bisschen“ Homeoffice – Dieser Spagat ist kaum zu schaffen. Setzt die Ansprüche an euch also nicht zu hoch. Unnötiger Leistungsdruck ist in dieser besonderen Zeit überhaupt nicht hilfreich.

Gut ist gut genug.

Ihr gebt euer Bestes und leistet gerade sooo viel.

Seid stolz auf euch! Wir sind es.

Für dieses Wochenende haben wir ein paar neue Tipps zusammengestellt, um neue Energie aufzutanken.

  • Genießt die Sonne! Ob die Nachmittagssonne auf dem Balkon oder ein kurzer Abstecher mit dem Hund, auf dem Einkaufsweg oder durch den verlassenen Park: Gönnt euch ganz viel Sonne, das macht glücklich 🙂
  •  Apropos Sonne: Die Fenster könnten auch mal wieder geputzt werden? Der Staub liegt dick auf den Regalen? Lasst mal alle fünfe gerade und ignoriert das. Lieber mal was von der to-do auf die was-soll´s List verschieben. Es kümmert wirklich niemanden, ob euer Haushalt tiptop aussieht. Ehrlich!
  •  Geht mal einen Abend früh ins Bett und holt ein bisschen Schlaf nach. Am Wochenende nimmt uns die Zeitumstellung sowieso eine Stunde Schlaf weg. Manchmal schläft man ja beim Vorlesen und Kuscheln gleich im Kinderzimmer mit ein – warum nicht?
  •  Gönnt euch etwas, das euch glücklich macht. Lackierte Nägel, einen schnulzigen Film auf der Couch, telefoniert abends mit euren Freunden, die Lieblingsschokolade oder ein Teil von Zalando – jetzt ist die beste Zeit dafür!
  •  Lasst euch ein Essen vom Lieferdienst kommen. Das spart euch Zeit in der Küche, schmeckt lecker, und ist mal etwas ganz Besonderes.

Als Ermutigung für euch und andere ist die Challenge dieser Woche: sendet uns Fotos von eurem nicht-perfekten Wohnzimmer. Wie sieht das Chaos bei euch aus? Wäscheberge neben Spielzeug? Das ist völlig in Ordnung! Mailt uns eure lustigen Fotos, wir sind gespannt!

Alles Liebe, euer Team des Shehrazad

 

Wohlfühl-Challenge für müde Mamas

Bild von Macrovector

 

Liebe Mamas,

wie geht es Euch nach den ersten Tagen zu Hause mit den lieben Kleinen? Wie hoch ist Euer gefühlter Stress-Pegel? Zuerst einmal:

Respekt vor Eurer Leistung!

Ihr rockt den GANZEN Laden, und seid gerade Trösterin, Erzieherin, Köchin, Vorleserin, Freundin und Quatsch-Macherin zugleich für Eure Kinder. Ihr habt Euch ein dickes Lob verdient <3

Wir möchten Euch ein paar Ideen vorschlagen,

…..damit Ihr Euch auch eine kleine Belohnung gönnt

…..damit Euch das Herz aufgeht

…..damit der Frühling bei Euch einziehen kann

…..damit Ihr Euch selbst wertschätzt für alles, was Ihr zur Zeit und auch sonst leistet.

Ihr seid für jemanden die Welt.

  • Kauft Euch einen bunten Frühlingsstrauß und stellt ihn (kindersicher natürlich 🙂 ) an einen Ort, wo Ihr ihn jeden Tag seht. Haltet jeden Tag für ein paar Momente inne, um durchzuatmen und den Anblick zu genießen.
  • Macht einen Motto-Tag und zieht es durch. Einen Tag im gemütlichen Schlafanzug. Einen Umarmungstag. Einen Tag ohne schlechtes Gewissen nur leckere Sachen gemeinsam essen (Hey, wäre es nicht längst Zeit für das erste Eis des Jahres? 😀 )
  • Schreibt Euch jeden Abend drei Dinge auf, für die Ihr an diesem Tag dankbar wart.
  • Gönnt Euch abends eine ausgiebige Wohlfühl-Dusche oder ein Verwöhn-Bad.
  • Wann immer Ihr Zeit habt, führt ein Mommy-Tagebuch: Was ich an mir mag…. Was mir heute gut gelungen ist… Das ist manchmal gar nicht so einfach, aber es lenkt den Blick auf unsere innere Stärke und auf alles, was wir sonst gern mal vergessen.
  • Singt Eure Lieblingslieder laut mit. So richtig laut. Das macht gute Laune! 😀